logo

Kammer, Komma, Diener Elina Karimowa

Kammer, Komma, Diener
Elina Karimowa

Eröffnung: 16.01.2015 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 17.01. – 07.02.2015

Die Handarbeit, insbesondere das Sticken, Häkeln, Stricken ist in der Eltern- und Großelterngeneration von besonderem Wert. Elina Karimova greift kulturell diese Tradition und damit soziologisch das Frauenbild in seinen unterschiedlichen Facetten auf. Sie verwandelt Spitzendecken und bestickt Putzlappen, Bettwäsche, Tischdecken mit all ihren Lebensspuren. Dafür verwendet sie Kopfhaar als Garn. In ihren feinen Stickarbeiten sind intime, erotische Motive zu sehen. Wenn auch Material und Technik auf ein traditionellenes Bild der Frau verweisen, brechen die Motive dies provokativ auf. Das Haar in seiner sinnlichen, archaischen Bedeutung unterstützt die Irritation der Bildobjekte.
Neben dem Sticken werden die Stoffe auseinander gezogen und neu angeordnet. Diese Arbeitsweise beschreibt eine Auflösung von traditionellen und geschichtsträchtigen Formen, aus welchen dann diese Bildobjekte geschaffen und im Raum installiert werden.

> Einladung

Ausstellung Kammer, Komma, Diener Elina Karimowa © Michael Dörner

Ausstellung Kammer, Komma, Diener Elina Karimowa © Michael Dörner