logo

Sonja Nydegger und Annika Greschke Holz vor der Hütte – Axt in der Hand

Holz vor der Hütte – Axt in der Hand
Sonja Nydegger und Annika Greschke

Eröffnung: 09.10.2015 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 10.10. – 31.10.2015

Muschi, Fotze, Vulva, Schwanz, Pimmel, Schniedel.Die Arbeiten von Sonja Nydegger und Annika Greschke nähern sich schamvoll und schamlos dem Kampf der beiden Geschlechter. In Sonja Nydeggers Objekten aus Samt, Puppentrikotstoff und Stützstrümfen geht es um die Frage, ob nicht die zunächst scheinbar schwächere, weibliche Position gerade durch ihre Verwundbarkeit zur übermächtigen Bedrohung werden könnte? Die Präsenz des Mannes nimmt in den Zeichnungen von Annika Greschke eine offensichtlichere, fast übergriffige Rolle ein, jedoch ohne das Frauliche entschieden zu untergraben. Es gibt keinen Sieger – Was bleibt, ist ein scheinbar unendliches, beobachtbares Machtspiel in den
Arbeiten der Künstlerinnen, begleitet von einem Lachen, das im Halse stecken bleibt. Wer hat denn nun die Hosen an?

> Einladung