logo

Unterbrechung

Unterbrechung
Johanna Bank, Jessica Felke, Ariane Holz, Elina Karimova, Florian Münchow

Eröffnung: 30.05.2014 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 31.05. – 21.06.2014

meint Halt, Stopp, Pause aber auch Einflussnahme, Einmischung, Klärung sowie Bruch, Einschnitt, Störung, Intervention oder Zäsur. Alle 5 Studierende der freien Bildenden Kunst an der HKS arbeiten im dreidimensionalen Raum. Florian Münchow und Ariane Holz übersetzen mit ihrer raumgreifenden Bodeninstallation eine Außensituation Garten“ in den Innenraum, um so ein Spiel zwischen Entspannung und Irritation entstehen zu lassen. Elina Karimova zeichnet mit Sticknadeln und ihrem Kopfhaar auf Putzlappen oder Bettbezüge. Die Zeichnungen mit objekthaftem Charakter entfalten eine körperliche und sinnliche Wirkung. Obwohl Material und Technik auf ein traditionelles Bild der Frau verweisen, brechen die Motive dies provokativ auf. Die humorvoll aus Knochen konstruierten Skulpturen von Johanna Bank spielen mit den Assoziationen zu Tod, Ekel und Vergänglichkeit. Die ironisch auflauernde Finsternis wird mit Galgenhumor gewürzt. Die mit groben Stichen und schwarzem Garn zusammengenähten Häutchen von      Jessica Felkel entblößen den vermeintlichen Schutz, den so etwas Zartes, wie eine Haut, bietet. Durch die dilettantische Reparatur, die auf eine vorhergehende Verletzung verweist, wird das Material neu geordnet und ihr ursprünglicher Inhalt verliert seine Bedeutung.

 

> Einladung